micro - die Familie hinter der Marke

Weil bei uns next generation nicht nur für die Mobilität gilt, sondern auch für das Unternehmen allgemein, ist die next generation, Oliver und Merlin Ouboter, bereits im Unternehmen involviert.

WIM OUBOTER – BESONDERS STOLZ BIN ICH AUF MEINE FAMILIE

Trotz grossem Erfolg und viel Hektik lag meine erste Priorität stets bei meiner Familie. Meine Frau Janine als langjährige Finanzchefi n hat ihren Teil dazu beigetragen, die Firma hat sogar unser Familienleben bereichert! Viele spannende Diskussionen am Familientisch haben bei meinen Söhnen Oliver und Merlin das Interesse an der Firma und deren Zukunft geweckt. Sie wollen nicht einfach zuschauen, sondern nach ihrer Ausbildung auch aktiv die Zukunft der Firma mitgestalten!

Merlin Ouboter – Mein Praktikum bei Micro

Ich habe nach dem Matura im Herbst 2015 mein Praktikum bei Micro begonnen. Zu Beginn galt es zwei Wochen in unserem Flagshipstore in Küsnacht-Goldbach zu arbeiten und alle Abläufe rund um den Laden kennen zu lernen. Gleichzeitig war ich intensiv im neuen Autoprojekt mit dem Namen Microlino involviert. Ich habe dafür unter anderem die Facebook Seite eingerichtet, die nach etwa zwei Monaten 10`000 Likes aufweist und stetig wächst. Spannend war aber auch Micros erste Teilnahme an der Fashion Messe Who`s next in Paris, die gezeigt hat, dass unsere Produkte durchaus Gefallen in der Fashion Welt fi nden. Nach der Messe in Paris habe ich bei der Organisation des Standes an der eCarTec mitgeholfen und habe mit zwei Micro Mitarbeiter den Stand betreut. Im November bin ich zusammen mit Pascal Studerus, dem Produktmanager des Microlino Cars, nach China gefl ogen, um beim Bau des ersten Prototypen dabei zu sein. Während meiner Zeit in China habe ich Filmaufnahmen zur Entstehung des Prototypen gemacht und war bei wichtigen Entscheidungsfragen mit dabei.
Ich bin sehr dankbar und stolz, dass ich die Möglichkeit hatte bei Micro so viele spannende und interessante Projekte zu verfolgen. Ich habe viel gelernt, von der Kunst des Stäbchen-Essens, bis zur Lösung komplexer Ingenieursfragen und bin mir sicher, dass ich bis zum Ende meines Praktikums noch viele weitere Erfahrungen sammeln werde.

Tags: Story
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.